Informationssicherheit für Gemeinden

Datum:
13. November 2020

Zeit
08.45 - 13.00 Uhr

Ort:
Winterthur

Inhalte:

Durch die fortlaufende Digitalisierung werden in der Verwaltung immer mehr Prozesse automatisiert oder mit Hilfe von neuen Technologien optimiert, was in einem grösseren Datenfluss resultiert. Für die dabei häufig erforderlichen Entscheidungen ist es wichtig, gleich zu Beginn deren rechtliche Tragweite abschätzen zu können: Wie ist die Informationssicherheit zu gewährleisten? Wie sind die Prozesse zu gestalten? Welche Voraussetzungen gelten?

In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden zunächst, welche datenschutzrechtlichen Anforderungen an die Bearbeitung von Personendaten gestellt werden. Unabhängig von der Einwohnerzahl der Gemeinden haben alle die gleichen rechtlichen Voraussetzungen zu erfüllen. Das Seminar ist spezifisch darauf ausgerichtet, auf die geltende Rechtslage zu sensibilisieren und bei einem datenschutzkonformen Umgang im Bereich der Informationssicherheit zu unterstützen. Dementsprechend zeigt das Seminar auf, wie die Massnahmen im Bereich der Informationssicherheit mit den von der Datenschutzbeauftragten publizierten Vorlagen, Anleitungen, Beispielen und Checklisten umgesetzt werden können.

 

Zielgruppe:

Das Seminar richtet sich an Personen aus den Gemeinden, die mit den komplexen Fragen des Datenschutzes und Informationssicherheit konfrontiert sind: Informationssicherheits- und IT-Verantwortliche bzw. IT-Verantwortliche der Gemeinden, Gemeindeangestellte, die sich mit IT auseinandersetzen im Haupt- oder Nebenamt oder generell Personen der Gemeindebehörde, die sich mit Fragen des Datenschutzes, Informationssicherheit und der IT-Sicherheit befassen.

 

Schwerpunkte:

  • Grundlagen des Datenschutzes und der Informationssicherheit
  • Die Teilnehmenden lernen die Vorlagen, Anleitungen, Beispiele und Checklisten für die Informationssicherheit kennen und wenden diese an
  • Die Teilnehmenden verstehen den Ablauf bei der Erstellung der Sicherheitsdokumentation und die Anforderungen an die Bearbeitung der Dokumente
  • Diskussion aktueller Themen und Gefahren aus dem Informations- und IT- Sicherheitsbereich (Input Teilnehmende oder Referent)

Methoden:

Inputreferate und Gruppenarbeiten betreffend die Leitlinie zur Informationssicherheit, das Rollen- und Berechtigungskonzept sowie die Planung von Sicherheitsmassnahmen

Seminarleitung:

Sebastian Walter, Experte für Informationssicherheit bei der Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich

Sabrina Stoll, juristische Mitarbeiterin bei der Datenschutzbeauftragten des Kantons Zürich

Kosten

190 Fr.

Anmeldung:

Zur Anmeldung auf der Website der ZHAW

Zurück